Stollen der Erinnerung

Eingebettet in einen ehemaligen Luftschutzbunker, thematisiert der „Stollen der Erinnerung“ die Geschichte Steyrs zur Zeit des Nationalsozialismus. Schauplatz ist der ab 1943 von KZ-Häftlingen errichtete Lambergstollen nahe dem Zusammenfluss von Enns und Steyr.

Der Weg durch die Ausstellung beginnt bei den Krisen der 1930er Jahre, dem „Anschluss“ 1938 und dem Ausbau der Steyr-Daimler-Puch AG zu einem der größten Rüstungsproduzenten des Dritten Reiches. Im Mittelpunkt der Schau stehen die Geschichte des KZ Steyr-Münichholz und das Schicksal von tausenden Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern. Sie mussten nicht nur in der Rüstungsindustrie sondern auch auf Baustellen, in der Landwirtschaft, im Handwerk oder in Privathaushalten arbeiten. Berichte von Zeitzeuginnen und  Zeitzeugen geben einen Einblick in deren Alltag, der durch das rassistisch geprägte Verhältnis mit der Bevölkerung definiert war. Prominent erörtert werden zudem der Steyrer Widerstand und der Umgang mit der NS-Vergangenheit nach 1945. Seit seiner Eröffnung der Ausstellung im Jahr 2013 hat sich der „Stollen der Erinnerung“ zu einem über die Region hinaus bekannten Lern- und Gedenkort entwickelt.

Ein Besuch ist an den Öffnungstagen, bei öffentlichen Führungen oder auf Anfrage mit einer Gruppe möglich: Zeiten und Preise

Da im Stollen das gesamte Jahr über Temperaturen um die 10 Grad Celsius herrschen, raten wir zu entsprechender Kleidung.

Alle Infos zum Museumsbesuch.

Nächste Termine

  • Samstag 22. Juli
    • 15:00
      1h 30'

      Stollen der Erinnerung – Öffentliche Führung

  • Samstag 29. Juli
    • 15:00
      1h 30'

      Stollen der Erinnerung – Öffentliche Führung

  • Samstag 5. August
    • 15:00
      1h 30'

      Stollen der Erinnerung – Öffentliche Führung

  • Freitag 11. August
    • 14:00
      3h

      Öffnungstag im Stollen der Erinnerung

  • Samstag 12. August
    • 15:00
      1h 30'

      Stollen der Erinnerung – Öffentliche Führung

  • Samstag 19. August
    • 15:00
      1h 30'

      Stollen der Erinnerung – Öffentliche Führung

Projektträger
Mauthausen Komitee Steyr
Wissenschaftliche Kuration
Regina Wonisch
Gestaltung und Planung
Bernhard Denkinger
Broschüre zur Ausstellung
Mauthausen Komitee Steyr (Hrsg.) (Wien 2016): Stollen der Erinnerung. Zwangsarbeit und Konzentrationslager in Steyr.
Erhältlich in: Deutsch, Englisch, Tschechisch, Italienisch und Französisch.
Preis: 7 Euro
Die Broschüre kann im Museum Arbeitswelt käuflich erworben werden.