Am 27. November 2018 findet die diesjährigen Vortragsreihe von SOS Menschenrechte FRAUEN.LEBEN.HEUTE im Museum Arbeitswelt in Steyr ihren Abschluss. In Kooperation mit dem MAW, der VHS OÖ und der Gut Verstanden GmbH analysieren die Expertinnen in „Behindert und Frau – 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention“, wie es im Jahr 2018 – ein Jahrzehnt nach Inkrafttreten – um die Vereinbarungen steht.
Jubiläen geben Anlass zu einer kritischen Reflexion und gerade dieses wichtige Menschenrechtsübereinkommen findet in der Öffentlichkeit kaum Beachtung. Im Rahmen von Kurzvorträgen wird der Frage nachgegangen, wie weit die Umsetzung vorangeschritten ist. Darüber hinaus wird die Wirkung dieser politischen Maßnahme aus einem frauenspezifischen Blickwinkel beleuchtet.
Wie steht also um eine der wichtigsten Menschenrechtsübereinkommen der heutigen Zeit? Und welchen Mehrfachdiskriminierungen sind Frauen mit Behinderung ausgesetzt? Moderiert von Angela Wegescheider wird im Anschluss an die Inputs im Zuge einer Diskussion auch ein kritischer Blick auf die Gesellschaft geworfen. Denn Menschen sind nicht nur behindert, sie werden auch behindert, durch Zuschreibungen, durch fehlende Chancengleichheit, durch Sprache und nicht zuletzt durch das bestehende Geschlechterverhältnis.
Erst wenn Frauen mit und ohne Behinderung einander auf Augenhöhe begegnen, kann ein Kennenlernen stattfinden und hoffentlich etwas Gemeinsames daraus entstehen. Klaudia Karoliny, Aktivistin in der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung, Linz
EXPERTINNEN
Klaudia Karoliny. Aktivistin in der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung, Linz
Regina Gotsmich, Geschäftsführerin „Gut Verstanden GmbH“, JKU und Kooperation mit dem KI-I (Kompetenznetzwerk Informationstechnologie zur Förderung der Integration von Menschen mit Behinderungen), Linz
Christine Steger, Vorsitzende des Bundes-Monitoringausschusses zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, Wien
Moderation: Dr.in Angela Wegscheider (JKU Linz)
Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei!
Für Interessierte findet um 18 Uhr eine Kurzführung durch die Ausstellung ARBEIT IST UNSICHTBAR statt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den durch das EU-Projekt COME-IN! umgesetzten barrierefreien Ausstellungselementen.
—————————————————————————————-
Info & Anmeldung:
+43 7252 77351-0
office@nullmuseum-steyr.at
museum-steyr.at
Logo des Projekts COME-IN!