Nach erfolgreicher Präsentation und dem ersten Schnupper-CoderDojo, an dem knapp 20 begeisterte Kinder und Jugendliche teilgenommen haben, wird das neue Projekt nun Schritt für Schritt in einen Regelbetrieb überführt. Mit 19. Oktober startet der kostenlose Programmierclub, der künftig alle zwei Wochen freitags von 16 bis 18 Uhr im Museum Arbeitswelt besucht werden kann.
Wer darf mitmachen? Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und 17 Jahren sind eingeladen, sich für die Nachmittage anzumelden. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auch auf die Teilnahme von Mädchen gelegt. Die Initiatoren achten bei der Anmeldung darauf, dass das Geschlechterverhältnis ansatzweise ausgeglichen bleibt.
Eingeschränkte Teilnehmer/innenzahl
Bei den ersten Terminen ist die Teilnehmer/innenzahl auf max. 25 Personen beschränkt. „Gerade zum Start, ist es wichtig, dass die ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren in ihre neuen Rollen finden und maximal drei Kinder oder Jugendliche zugleich betreuen“, so die Initiatorin Maria Pernegger. Kommen darf also nur, wer sich zuvor unter office@nulltic-steyr.at oder 07252 220100 angemeldet hat.
Wenn das CoderDojo zum ersten Mal besucht wird, müssen sich die Teilnehmer/innen vor Ort zuerst schriftlich registrieren. Dazu muss eine erziehungsberechtigte Person anwesend sein. Für Kinder unter 14 Jahren gilt zudem: Wegen Haftungsgründen müssen die Kids zur Sicherheit von ihren Eltern oder einer anderen vertrauten erwachsenen Person während des CoderDojos beaufsichtigt werden, da die Mentorinnen und Mentoren keine Aufsichtspflicht haben.