Gemeinsam mit Museumskatze Muki können Kinder auf eine spannende Entdeckungstour durch die Ausstellung ARBEIT IST UNSICHTBAR gehen.

Rätseltour durch die Ausstellung für Kinder & Familien
Ausgestattet mit „Mein kleines Arbeitsbuch“, ein Rätselbegleitheft zur Ausstellung für Kinder ab 8 Jahren, können sich die jungen Besucherinnen und Besucher an 20 Stationen kindgerecht und spielerisch mit der Ausstellungsthematik beschäftigen. Faszinierende Miniaturwelten vom Erzberg, der Region Reichraming und Steyr laden die jungen Entdeckerinnen und Entdecker ein, mehr über das Leben und Arbeiten von Menschen um 1900 zu erfahren. Hier trifft man zum Beispiel auf den Bergarbeiter Anton, der von seiner gefährlichen Arbeit im Bergwerk erzählt. Wer möchte, kann sich sogar verkleiden und die typische Kleidung und das „Arschleder“ von Bergarbeitern anziehen.
In Steyr treffen die Kinder auf das Schulmädchen Marie. Sie zeigt ganz stolz ihre Schulsachen, wie Schulranzen, Schiefertafel sowie Griffel und übt schon fleißig ihren Namen in Kurrentschrift zu schreiben. Das kann auch gleich selbst ausprobiert werden!
Beim Arbeiterkind Fritz erfahren unsere jungen Gäste, was sich hinter dem alten Kinderspielzeug mit lustigen Namen wie Fetzenlaberl, Tradiwutschkerl oder Raffler verbirgt.
Angreifen und ausprobieren ist hier ausdrücklich erwünscht!
Zum Abschluss unserer Reise durch die Zeit treffen die Kinder auch auf „Pepper“, einen menschenähnlichen Roboter, der uns Arbeit abnehmen kann. Wie genau solch eine Zusammenarbeit funktioniert, fragt man ihn am besten selbst!
Für Kinder ab 4 Jahren: das Sammel-Malbuch
An mehreren Stationen in der Ausstellung finden die Kinder Abreiß-Malblätter zum Mitnehmen. Alle Blätter zusammengetragen, ergeben ein Ausmal-Bilderbuch. Erzählt wird „Eine kleine Geschichte der Arbeit“. Fabrikskatze Muki berichtet wie vor 150 Jahren in Steyr eine große Fabrik gebaut wurde und wie sich das Leben der Arbeiter und Arbeiterinnen durch diese Fabrik im Laufe der Zeit verändert hat. 
Das Rätselheft „Mein kleines Arbeitsbuch“ sowie das Sammel-Malbuch „Eine kleine Geschichte der Arbeit“ sind im Museums-Eintritt inkludiert. Eine Packung bunte Muki-Malstifte ist um EUR 2,50 im Museumsshop erhältlich.
Rätselrallye rund ums Museum
Wer vom Entdecken noch nicht genug bekommen hat, der kann sich auf eine Rätselrallye durch die alten, historischen Stadtteile Steyrdorf und Wehrgraben begeben. Auf diesem eineinhalb stündigen Rundweg können die jungen Entdeckerinnen und Entdecker vieles über die Entstehung der Stadt und ihre Geschichte erfahren. Erkundet werden alte Gebäude und Plätze und man lernt etwas über die Menschen, die hier vor vielen Jahren gelebt haben. Wer alle Rätsel gelöst und alle Geheimbuchstaben gesammelt hat, kann sich als Belohnung an der Kassa des Museum Arbeitswelt eine kleine Überraschung abholen.
Die liebevoll gestaltete Rätselrallye-Karte „Wer, wie, wann, was und wo?“ ist kostenlos an der Kassa des Museum Arbeitswelt erhältlich.