KABARETT IM MUSEUM

NIEMAND NENNT UNS MITZI – DAS IBIZA-SPECIAL

Profil-Wirtschaftschef Michael Nikbakhsh lädt zusammen mit dem Satiriker und “Wir sind Kaiser”-Autor Klaus Oppitz am 25. Juni zum Polit-Kabarett ins Museum ein. Um 19.30 Uhr starten die beiden mit ihrem beliebten Programm “Niemand nennt uns Mitzi”, das in den letzten Wochen um ein “Ibiza-Special” erweitert wurde.

Niemand nennt uns Mitzi! – ein Kabarettprogramm, das wirklich alles hat: Wodka, Glock und Sonnenschein sowie mit profil-Aufdecker Michael Nikbakhsh einen Top-Journalisten des Landes, der am allernächsten an der Ibiza-Affäre dran ist! Zusammen mit Klaus Oppitz werden im Spezial-Programm – zack, zack, zack – die wirklich wichtigen Fragen behandelt: Was ist tatsächlich passiert? Wie geht es mit der Republik weiter? Wie mit der FPÖ? Wie mit der Opposition?
AUFKLÄRUNG DURCH SATIRE
Zu sehen gibt es die verrücktesten Politikerzitate, die absurdesten Pressefotos, die tollsten Wahlversprechen – verpackt in ein satirisches Quiz mit dem Publikum! Das Programm öffnet ein Tor zu einer Welt, in der es interessante Phänomene zu beobachten gibt: Warum sind es immer Kugelschreiber und Fruchtgummis, die im Wahlkampf verteilt werden und nicht praktischere Dinge wie Glasreiniger oder Zahnpasta? Weshalb haben Politiker immer nur dieselben drei Antworten parat, wenn Armin Wolf doch so viele andere Fragen für sie hätte? Und war das wirklich eine Leiche in einem Teppich, die eine Gruppe Nordkoreaner aus einer Bank mitten in Wien getragen hat?
Ein Abend, der politische Kommunikation endlich einmal wirklich erklärt. Wie sie funktioniert, was sie bezweckt und wo sie, nicht nur unter der Sonne Ibizas, kläglich versagt. Nikbakhsh & Oppitz plaudern und blödeln über Machtmenschen, Mitläufer und Möchtegerns und entwerfen ein entlarvendes Bild dieser eigentümlichen Spezies des Politikers, der auch diesen Herbst wieder die Macht anvertraut wird.
SAISONABSCHLUSS
Mit dem politischen Kabarett geht das Frühjahrsprogramm im Museum Arbeitswelt zu Ende. Wir blicken zurück auf Veranstaltungen mit Maria Hofstätter, Harald Welzer, Hartmut Rosa, Martina Mara, Veronika Bohrn-Mena, einer EU-Diskussionsrunde sowie einen satirischen Abend mit Florian Klenk und Florian Scheuba. Mit dem Kabarett „Niemand nennt uns Mitzi!“ beenden wir nicht nur ein äußerst erfolgreiches Frühjahr, sondern auch eine aufwühlende politische Zeit, der man manchmal auch mit Humor begegnen sollte.

WANN DI, 25.06.19, 19.30 Uhr
EINTRITT Vorverkauf: 15,– | Abendkassa: 17,– | Vorverkauf findet bis 15 Uhr am Veranstaltungstag während der Öffnungszeiten des Museums statt.
ONLINE-TICKETS auf https://museum-arbeitswelt.kupfticket.at/

INFOS & KONTAKT Museum Arbeitswelt | Wehrgrabengasse 7 | 4400 Steyr | +43 7252 77351-0 | office@nullmuseum-steyr.at museum-steyr.at

Kultur- und Bildungsveranstaltungen im Museum Arbeitswelt werden unterstützt von: GRS | Gstöttner Ratzinger Stellnberger Wirtschaftsprüfung Steuerberatung GmbH, Atteneder Grafik Design, Raiffeisenbank Steyr, Wiener Städtische