Gemeinsam mit der Volkshilfe Oberösterreich haben wir den Investigativ-Journalisten Florian Klenk und den Investigativ-Kabarettisten Florian Scheuba eingeladen. Am 24. April reden sie in einem gemeinsamen Gespräch über die politische Realität unseres Landes. Scheuba und Klenk lassen pointiert die größten Korruptionsskandale der letzten Jahre Revue passieren, entdecken dabei überraschende Verbindungen, absurde Zusammenhänge und merkwürdige Zufälle. Und zeigen auf, warum man hierzulande oftmals mit einem Geständnis am Besten davonkommt.

FLORIAN SCHEUBA ist mehrfach preisgekrönt und seit vielen Jahren als Kabarettist, Autor und Schau­spieler bekannter und erfolgreicher Satiriker. In der Form des investigativen Kabaretts beschäftigt er sich in seinen Programmen, Kolumnen und Büchern seit Jahren mit der österreichischen Gesellschaft, Politik und Realität.
FLORIAN KLENK, Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung Falter, wurde bereits mehrfach für seine journalistische Aufdeckungsarbeit ausgezeichnet. Bekannt ist er für seinen inves­tigativen Journalismus zum Thema Menschenrechtsverletzungen, Korruption, Menschenhandel und Missstände im Justiz­ und Polizeiapparat.

———————————————–

EINTRITT
Vorverkauf: 8,– | Abendkassa: 10,– | Vorverkauf findet bis 15 Uhr am Veranstaltungstag während der Öffnungszeiten des Museums statt.

Infos & Kontakt
Museum Arbeitswelt | Wehrgrabengasse 7 | 4400 Steyr | +43 7252 77351-0 | office@nullmuseum-steyr.at museum-steyr.at

———————————————–
Mitveranstalter: Volkshilfe Oberösterreich
Kultur- und Bildungsveranstaltungen im Museum Arbeitswelt werden unterstützt von: GRS | Gstöttner Ratzinger Stellnberger Wirtschaftsprüfung Steuerberatung GmbH, Atteneder Grafik Design, Raiffeisenbank Steyr, Wiener Städtische
Büchertisch: Buchhandlung Ennsthaler

 

Wollen Sie über Neuigkeiten per Newsletter informiert werden? Hier geht es zur Anmeldung!