Am 27. Novem­ber 2018 fin­det die dies­jäh­ri­gen Vor­trags­reihe von SOS Men­schen­rechte FRAUEN.LEBEN.HEUTE im Museum Arbeits­welt in Steyr ihren Abschluss. In Koope­ra­tion mit dem MAW, der VHS und der Gut Ver­stan­den GmbH ana­ly­sie­ren die Exper­tin­nen in „Behin­dert und Frau – 10 Jahre UN-Behin­der­ten­rechts­kon­ven­tion“, wie es im Jahr 2018 – ein Jahr­zehnt nach Inkraft­tre­ten – um die Ver­ein­ba­run­gen steht.
Jubi­läen geben Anlass zu einer kri­ti­schen Refle­xion und gerade die­ses wich­tige Men­schen­rechts­über­ein­kom­men fin­det in der Öffent­lich­keit kaum Beach­tung. Im Rah­men von Kurz­vor­trä­gen wird der Frage nach­ge­gan­gen, wie weit die Umset­zung vor­an­ge­schrit­ten ist. Dar­über hin­aus wird die Wir­kung die­ser poli­ti­schen Maß­nahme aus einem frau­en­spe­zi­fi­schen Blick­win­kel beleuchtet.
Wie steht also um eine der wich­tigs­ten Men­schen­rechts­über­ein­kom­men der heu­ti­gen Zeit? Und wel­chen Mehr­fach­dis­kri­mi­nie­run­gen sind Frauen mit Behin­de­rung aus­ge­setzt? Mode­riert von Angela Wege­schei­der wird im Anschluss an die Inputs im Zuge einer Dis­kus­sion auch ein kri­ti­scher Blick auf die Gesell­schaft gewor­fen. Denn Men­schen sind nicht nur behin­dert, sie wer­den auch behin­dert, durch Zuschrei­bun­gen, durch feh­lende Chan­cen­gleich­heit, durch Spra­che und nicht zuletzt durch das bestehende Geschlechterverhältnis.
Erst wenn Frauen mit und ohne Behin­de­rung ein­an­der auf Augen­höhe begeg­nen, kann ein Ken­nen­ler­nen statt­fin­den und hof­fent­lich etwas Gemein­sa­mes dar­aus ent­ste­hen. Klau­dia Karo­liny, Akti­vis­tin in der Selbst­be­stimmt-Leben-Bewe­gung, Linz
EXPERTINNEN
Klau­dia Karo­liny. Akti­vis­tin in der Selbst­be­stimmt-Leben-Bewe­gung, Linz
Regina Gots­mich, Geschäfts­füh­re­rin „Gut Ver­stan­den GmbH“, JKU und Koope­ra­tion mit dem KI‑I (Kom­pe­tenz­netz­werk Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie zur För­de­rung der Inte­gra­tion von Men­schen mit Behin­de­run­gen), Linz
Chris­tine Ste­ger, Vor­sit­zende des Bun­des-Moni­to­ring­aus­schus­ses zur Umset­zung der UN-Behin­der­ten­rechts­kon­ven­tion, Wien
Mode­ra­tion: Dr.in Angela Weg­schei­der (JKU Linz)
Beginn: 19 Uhr
Ein­tritt frei!
Für Inter­es­sierte fin­det um 18 Uhr eine Kurz­füh­rung durch die Aus­stel­lung ARBEIT IST UNSICHTBAR statt. Der Schwer­punkt liegt dabei auf den durch das EU-Pro­jekt COME-IN! umge­setz­ten bar­rie­re­freien Aus­stel­lungs­ele­men­ten.
—————————————————————————————-
Info & Anmel­dung:
+43 7252 77351–0
office@nullmuseum-steyr.at
museum-steyr.at
Logo des Projekts COME-IN!