Digi­tale Trans­for­ma­tion: Bildung

 

Um den Wan­del im Zuge der zuneh­men­den Digi­ta­li­sie­rung erfolg­reich bewäl­ti­gen zu kön­nen, spie­len die Berei­che Bil­dung sowie For­schung eine zen­trale. Mit der Red­ten­ba­cher-Gesell­schaft lädt das Museum Arbeits­welt am Don­ners­tag, 4. Okto­ber zur Ver­an­stal­tung „Digi­tale Trans­for­ma­tion: Bil­dung“ ein. Nach und nach wer­den auf­grund des digi­ta­len Wan­dels der schu­li­sche Unter­richt sowie das Bil­dungs­sys­tem an sich über­dacht. Doch wo wird ange­setzt und wel­che Ziele wer­den dabei ver­folgt? Mit Dr.in Tanja Jadin, Wer­ner Frei­lin­ger, Kurt Söser und Anna Gawin dis­ku­tiert ein hoch­ka­rä­ti­ges Podium über ver­schiede Kon­zepte des digi­ta­len Ler­nens und wie sie unsere Gesell­schaft ver­än­dern werden.

Mode­ra­tion: Dr. Franz Reithuber
Der Abend wird in Zusam­men­ar­beit mit der Red­ten­ba­cher-Gesell­schaft veranstaltet.

EINTRITT FREI!

Die Ver­an­stal­tung ist Teil der Reihe „Digi­tale Trans­for­ma­tion“, im Rah­men die­ser sich das Museum Arbeits­welt in Zusam­men­ar­beit mit unter­schied­li­chen Part­nern Fra­gen rund um die Zukunft unse­rer (Arbeits-)Gesellschaft wid­met. Die Reihe wird von der Öster­rei­chi­schen Gesell­schaft für Poli­ti­sche Bil­dung unterstützt.
Mit­ver­an­stal­ter: Redtenbacher-Gesellschaft

 

Don­ners­tag, 4. Okto­ber @ 17.30

17:30

– 20:00

(2h 30′)