STEYRS FLUCHTGESCHICHTEN – Von der Refor­ma­tion bis zur Gegenwart

Aus Anlass des 500. Jah­res­ta­ges der Refor­ma­tion ver­an­stal­tet die Evan­ge­li­sche Pfarr­ge­meinde Steyr gemein­sam mit dem Museum Arbeits­welt einen Abend, der sich den The­men Flucht, Ver­trei­bung und der Auf­nahme von Men­schen in Steyr wid­met. His­to­ri­sche und gegen­wär­tige Bei­spiele geben Ein­blick  in die Flucht­ge­schichte der Stadt. Aus ihr muss­ten in den letz­ten sie­ben Jahr­hun­der­ten Men­schen weg­ge­hen oder flie­hen, aber sie fan­den auch Aufnahme.
Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Ober­stu­fen­gym­na­si­ums ROSE wer­den für den Abend einen sze­ni­schen Ein­stieg gestal­ten. Danach wird der Sozio­loge und Poli­ti­ker Dr. Josef Wei­den­hol­zer über die aktu­elle Flücht­lings­si­tua­tion in Europa sprechen.
Ein­tritt FREI!
Um Anmel­dung wird gebeten:
Tel.: 07252 77 3510
E‑Mail: anmeldung@nullmuseum-steyr.at
Ver­an­stal­ter: Museum Arbeits­welt und Evan­ge­li­sche Kir­che Steyr

Don­ners­tag, 22. Juni @ 19.00

19:00

– 20:30

(1h 30′)