Jessy James La Fleur – Doma

Cul­tur­con­tai­ner

JESSY JAMES LA FLEURDOMA Ein Zuhause für einen Papierflieger

Frei­tag, 23. Juli – 19.30 Uhr

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzäh­len”, sagt ein Sprich­wort – doch Jessy James LaF­leur erzählt eben nicht von Ver­gnü­gungs­fahr­ten: Sie hat auf ihren vie­len Etap­pen das Leben von allen Sei­ten betrach­ten kön­nen und damit meint sie nicht nur ihr Wan­dern zwi­schen den Län­dern und Kul­tu­ren, son­dern auch zwi­schen den Men­schen und den ver­schie­de­nen Zustän­den der Gesell­schaft. Von ihren Erfah­run­gen und Ein­drü­cken erzählt die ost­bel­gi­sche Spo­ken­Word-Künst­le­rin in ihrem neu­es­ten Pro­gramm “DOMA”.

DOMA bedeu­tet wort­wört­lich „zu Hause“ und beschreibt einen Ort, den Jessy James LaF­leur nie gefun­den hat und längst nicht mehr sucht; Sie ist ein Papier­flie­ger, der von einem Ort zum nächs­ten segelt und Texte liest, die vom Gehen han­deln, aber auch vom Ankom­men, vom geleb­ten Akti­vis­mus und der Sehn­sucht nach einer ech­ten Hei­mat. Unter­malt wer­den ihre Zei­len von den Klän­gen der Cel­lis­tin Nata­sha Jaffe, die für die auf­rüt­teln­den, aber auch emo­tio­na­len poe­ti­schen Bei­träge exklu­sive Stü­cke kom­po­niert hat.

DOMA ist somit eine bio­gra­phi­sche Spo­ken­Word-Per­for­mance im bes­ten Sinne – eine ebenso unter­halt­same wie intime Offen­ba­rung vor einem Publi­kum, das nah her­an­ge­las­sen wird an die Lebens­ge­schichte einer über­zeug­ten Noma­din, die exem­pla­risch und doch exzep­tio­nell her­vor­tritt auf eine Bühne – weil sie etwas zu erzäh­len hat und weil sie weiß, dass es in die­ser Welt mehr gibt das uns eint, als uns trennt.

Die Ver­an­stal­tung fin­det im Rah­men­pro­gramm der . Lan­des­aus­stel­lung ARBEIT WOHLSTAND MACHT statt.



Ein­tritt: Freiwillig
Eine Anmel­dung pro Per­son ist erfor­der­lich und bis am Tag vor der Ver­an­stal­tung möglich.

HIER kön­nen Sie sich anmelden. 

 


Anmel­dung & Covid-19 Sicherheit

  • Ver­pflich­tende Regis­trie­rung der Gäste
  • Vor­wei­sen eines Testergebnisses/Impfzertifikats/Bestätigung über eine durch­ge­machte Krank­heit, z.B.:
    • Selbst­test mit digi­ta­ler Lösung (Gül­tig­keit: 24 Stunden),
    • Anti­gen­test (Gül­tig­keit: 48 Stunden)
    • PCR-Test (Gül­tig­keit: 72 Stunden)
  • Indoor gilt eine durch­ge­hende Mas­ken­pflicht wäh­rend der gesam­ten Ver­an­stal­tung / out­door keine Maskenpflicht
  • Min­dest­ab­stand von 1 Metern (Aus­nahme: wenn auf­grund der Anord­nung der Sitze nicht mög­lich, dann muss ein Sitz frei bleiben)
  • Sperr­stunde um 24 Uhr

INFORMATION & KONTAKT

Museum Arbeits­welt
Wehr­gra­ben­gasse 7 / 4400 Steyr
office@nullmuseum-steyr.at
T: +43 7252 77351–10

Fri­day, 23. July @ 19.30

19:30

– 21:00

(1h 30′)

mehr