Jörg Fle­cker – Umkämpfte Solidaritäten

DEMOS ABENDVORLESUNG

JÖRG FLECKERUMKÄMPFTE SOLIDARITÄTEN

Der öster­rei­chi­sche Sozi­al­wis­sen­schaft­ler Jörg Fle­cker stellt sein mit Carina Alt­rei­ter und ande­ren her­aus­ge­ge­be­nes Buch UMKÄMPFTE SOLIDARITÄTEN vor. Darin wer­den Spal­tungs­li­nien der Gegen­warts­ge­sell­schaft beschrieben.

Fast täg­lich berich­ten die Medien von der Zunahme gesell­schaft­li­cher Span­nun­gen. Will­kom­mens­kul­tur und Aus­gren­zungs­po­li­tik stünden sich so unver­söhn­lich gegen­über. Immer öfter ver­nimmt man die Stim­men jener, die Sozi­al­staat und Leis­tungs­fä­hig­keit in Bezie­hung, ja in Abhän­gig­keit brin­gen wol­len. Die Stärke einer Gesell­schaft zeigt sich jedoch gerade darin, dass sie den Schwa­chen hel­fen kann und will. Doch ist diese Erkennt­nis auch heute noch gültig?

Unter­schied­li­che Men­schen in Öster­reich sind von den Autorin­nen und Autoren über ihre beruf­li­chen Erfah­run­gen und ihr per­sön­li­ches Umfeld befragt wor­den. In den Gesprä­chen geht es um Sozi­al­leis­tun­gen, Zuwan­de­rung, soziale Gerech­tig­keit, aber auch um ganz per­sön­li­che Erfolge, Sor­gen und Nöte. Jörg Fle­cker wird einen tie­fe­ren Ein­blick in die Gesprä­che geben, die mehr Ein­sicht als die stark ver­ein­fa­chende Dar­stel­lung von der gesell­schaft­li­chen Spal­tung gewähren.


Beginn: 19.00 Uhr
Ein­tritt:  VVK 8,– | AK 10,–
Online-Tickets im Ticket­shop des Muse­ums auf kupfticket.at. Der Vor­ver­kauf fin­det wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten des Muse­ums bis zum Ver­an­stal­tungs­tag um 15.00 Uhr direkt an der Kassa statt.


Jörg Fle­cker, gebo­ren 1959 in Graz, ist Pro­fes­sor für All­ge­meine Sozio­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Wien.


Kul­tur- und Bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen im Museum Arbeits­welt wer­den unter­stützt von: GRS | Gstött­ner Ratz­in­ger Stell­n­ber­ger Wirt­schafts­prü­fung Steu­er­be­ra­tung GmbH, Atte­ne­der Gra­fik Design, Raiff­ei­sen­bank Steyr
Part­ner: KUPF – Kul­tur­platt­form , Hun­ger auf Kunst & Kultur

Don­ners­tag, 24. Sep­tem­ber @ 19.00

19:00

– 21:00

(2h)