Spezialführung in Gebärdensprache | Lange Nacht der Museen

Alle Jahre wieder: Die ORF-Lange Nacht der Museen findet am ersten Samstag im Oktober statt. Auch das Museum Arbeitswelt öffnet mit der Ausstellung ARBEIT IST UNSICHTBAR seine Türen wieder für kulturinteressierte Nachtschwärmer. In diesem Jahr bieten wir einen speziellen Programmpunkt an:
Seit Sommer 2016 nimmt das Museum am EU-Projekt COME-IN teil. Das EU-Projekt verfolgt das Ziel, Museen in Europa für möglichst alle interessierten Personen zu öffnen und zugänglich zu machen. Durch COME-IN ist es uns gelungen, unsere Ausstellung ARBEIT IST UNSICHTBAR zu großen Teilen barrierefrei zu gestalten. Dadurch ist es uns auch möglich, den Ausstellungsrundgang “Von der Industrialisierung zur Digitalisierung” (18:00 Uhr) im Rahmen der Langen Nacht in Zusammenarbeit mit GebärdendolmetscherInnen anzubieten.
Wir laden Sie ein, diese Gelegenheit im Rahme der Langen Nacht der Museen wahrzunehmen:
 6. Oktober 2018 um 18:00 Uhr | Führung Arbeitswelt im Wandel – Von der Industrialisierung zur Digitalisierung in Gebärdendolmetsch (Dauer: 1,5 St.)
Im Rahmen der Langen Nacht finden auch noch folgende Programme statt:
18:00 Uhr Kinder-Workshop Abenteuer Arbeit – Eine interaktive Zeitreise
20:00 Uhr Führung Arbeitswelt im Wandel – Von der Industrialisierung zur Digitalisierung
20:00 Uhr Führung Zwangsarbeit und KZ in Steyr im Stollen der Erinnerung
22:00 Uhr Führung Zwangsarbeit und KZ in Steyr im Stollen der Erinnerung 

 

 

Logo des Projekts COME-IN!

Samstag, 6. Oktober @ 18.00

18:00

– 19:45

(1h 45′)