+++ABGESAGT+++Theater | Lehrlingsjedermann

+++ ABGESAGT +++ | +++ ABGESAGT +++ +++ ABGESAGT +++ 

In einer Pres­se­kon­fe­renz am Diens­tag­mit­tag (10.03.2020) ver­kün­de­ten Gesund­heits­mi­nis­ter Rudolf Anscho­ber und Bun­des­kanz­ler Sebas­tian Kurz, dass Indoor-Ver­an­stal­tun­gen mit mehr als 100 Besuchern/innen nicht mehr statt­fin­den dür­fen. Der Erlass des Gesund­heits­mi­nis­te­ri­ums wird am Diens­tag Nach­mit­tag fol­gen. Diese Maß­nahme soll bis ca. Anfang April gel­ten. Aus die­sem Grund müs­sen wir die Ver­an­stal­tung lei­der absa­gen. Infor­ma­tio­nen zu Ticket­rück­erstat­tung oder etwai­gen Ersatz­ter­min erhal­ten Sie unter: info@nullchildrenplanet.at.

Cha­rity-Thea­ter, pre­sen­ted by Child­ren­pla­net and Ste­fan Rit­zer GmbH

Lehr­lings­je­der­mann im Museum Arbeitswelt

Es gibt Texte, die so zeit­los sind, dass es an ihnen immer wie­der etwas zu ent­de­cken und erfah­ren gibt. Der Jeder­mann ist wohl einer die­ser dich­te­ri­schen Mei­len­steine. In einer sei­ner lyri­schen Schrift­stü­cke schreibt Hugo von Hof­manns­thal „Wo ist dein Selbst zu fin­den? Immer in der tiefs­ten Bezau­be­rung, die du erlit­ten hast.“
Es mag daher ganz im Sinne von Hugo von Hof­manns­thal sein, dass seine Texte nicht nur ihre Kraft im Rah­men der Wie­ner Moderne, in den Salz­bur­ger Fest­spie­len oder in den Libretti der Richard Strauss Opern ent­fal­ten, son­dern auch an ganz ande­ren Orten von ganz ande­ren Men­schen und das auch noch am Puls der Zeit.

Die Ste­fan Rit­zer GmbH und Child­ren­pla­net laden zu einem Cha­rity-Thea­ter ins Museum Arbeits­welt in Steyr ein. Der Abend steht dabei im Zei­chen einer außer­ge­wöhn­li­chen Idee – unter der Regie und künst­le­ri­schen Lei­tung von Rose­ma­rie Rös­ler wird eine moderne Insze­nie­rung des „Lehr­lings­je­der­manns“ auf­ge­führt. Die Schau­spie­le­rIn­nen wer­den dabei Lehr­linge u.a. der Ste­fan Rit­zer GmbH sein. Die Mode­ra­tion des Abend­pro­gramms wird von Klaus Oppitz gestal­tet. Als Rah­men­pro­gramm der Ver­an­stal­tung wird in einem Refe­rat und einer anschl. Podi­ums­dis­kus­sion aus­ge­führt, was Lehr­linge an kul­tu­rel­len bzw. künst­le­ri­schen Pro­zes­sen für sich ler­nen kön­nen. Nam­hafte Exper­tIn­nen wer­den an die­sem Abend aus­füh­ren, was es für Lehr­linge bedeu­tet, wenn sie abseits von ihrem fach­li­chen Arbeits­all­tag in einer Aus­bil­dung auch affek­tive Erfah­run­gen sam­meln können.

Las­sen auch Sie sich zu einer tie­fen Bezau­be­rung entführen!


Ein­tritt:  VVK 18,00 EUR  | AK: 23,00 EUR
(Die Tickets sind erhält­lich bei allen oeti­cket-Vor­ver­kaufs­stel­len oder per info@nullchildrenplanet.at sowie im Museum Arbeitswelt)


Der Rein­erlös die­ser Ver­an­stal­tung geht an die Child­ren­pla­net-Pro­jekte in Kam­bo­dscha. In einer Dorf­ge­mein­schaft in der Pro­vinz Stung Treng wird in den Berei­chen Bil­dung, Medi­zin und Was­ser­auf­be­rei­tung seit nun­mehr zehn Jah­ren Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit gestaltet.

AFTER-SHOW-PARTY: Ab ca. 22 Uhr fin­det im Kul­tur­haus röda die After-Show-Party mit „KAZE ELZA“ statt.

Frei­tag, 20. März @ 19.00

19:00

– 21:00

(2h)