Nachgefragt: Was ist uns Arbeit wert?

NACHGEFRAGT: WAS IST UNS ARBEIT WERT?

Über die Zukun­ft der Arbeit ist in den let­zten Jahren eine vielschichtige Diskus­sion ent­bran­nt. Fest ste­ht, der tech­nol­o­gis­che und ökol­o­gis­che Wan­del führt zu großen Erup­tio­nen, der die beste­hen­den sozial- und arbeits­mark­t­poli­tis­chen Sys­teme in Europa vor große Her­aus­forderun­gen stellen wird.
Inmit­ten dieser Diskus­sion zwis­chen dem Ende der Arbeit und tech­nol­o­gis­chem Fortschritt, kom­men Über­legun­gen über die Würde der Arbeit und darüber, was sie uns gibt, oft­mals zu kurz.

Arbeit ist immer mehr als reine Tätigkeit, wirtschaft­spoli­tis­che Kenn­zahl und Notwendigkeit, um seinen Leben­sun­ter­halt zu ver­di­enen. Arbeit ist Freude, Anspan­nung und ein wesentlich­er Beitrag zu unserem Gemein­wohl. Was also tun, wenn die Arbeit fehlt und/oder durch den Struk­tur­wan­del die Gefahr beste­ht, dass Men­schen zurück­ge­lassen wer­den? Welche Antworten find­et mod­erne Sozial- und Arbeits­mark­t­poli­tik auf die großen Umwälzun­gen unser­er Zeit?

Bar­bara Prain­sack und Johannes Kopf disku­tieren an diesen Abend gemein­sam mit Mar­tin Dun­st über die großen Gefahren und Chan­cen aktueller Entwick­lun­gen, zwis­chen Pan­demie, tech­nol­o­gis­chem Fortschritt und den Mega­trends unser­er Gegenwart.


Ein­tritt: freiwillig


COVID-19 SICHERHEIT

Die Ver­anstal­tung find­et auf Basis der aktuell gülti­gen Öff­nungsverord­nung statt. Die aktuellen Bes­tim­mungen find­en Sie auf der Web­site des Museums.


Anmeldung


    Die Ver­anstal­tung find­et im Rah­men­pro­gramm der . Lan­desausstel­lung ARBEIT WOHLSTAND MACHT statt.

    Kul­tur- und Bil­dungsver­anstal­tun­gen im Muse­um Arbeitswelt wer­den unter­stützt von: GRS | Gstöt­tner Ratzinger Stellnberg­er Wirtschaft­sprü­fung Steuer­ber­atung GmbHAttened­er Grafik DesignRaif­feisen­bank Steyr

     

    Thurs­day, 21. Octo­ber @ 19.00

    19:00

    — 20:30

    (1h 30′)

    mehr