+++ABGESAGT+++Oeconomia – Film­vor­füh­rung im City­kino Steyr

Auf­grund der der­zeit gel­ten­den Regeln, sind alle Ver­an­stal­tun­gen abge­sagt bzw. ver­scho­ben. Nähere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie zeit­ge­recht auf unse­rer Website.

Oeco­no­mia
Film­vor­füh­rung im City­kino Steyr

Demo­kra­ti­sche Regie­run­gen kön­nen nicht mehr frei ent­schei­den, was sie finan­zie­ren, son­dern sie kön­nen nur in ihren Haus­halts­ent­wür­fen vor­schla­gen, was sie finan­zie­ren möch­ten, und dann müs­sen pri­vate Kapi­tal­ge­ber dem zustimmen.“

Der so genannte Kapi­tal­markt domi­niert die Real­wirt­schaft. Daher wer­den Ent­schei­dun­gen getrof­fen, die dem Kapi­tal­markt die­nen und nicht den Men­schen. Das führt zu Schlie­ßun­gen von Betrie­ben, so wie es der­zeit in Steyr ange­kün­digt ist. Als Ver­an­stal­ter die­ses Kino­abends beschäf­ti­gen wir uns mit aktu­el­len und mög­li­chen Wirt­schafts­sys­te­men und die Aus­wir­kun­gen davon auf unser aller Leben. Ein „Gutes Leben für Alle“ sehen wir stark gefähr­det. Die im Film getrof­fene Aus­sage: „Ganz viele Pro­jekte sind nicht mehr finan­zier­bar, weil sie nicht mit der Ren­di­te­er­war­tung pri­va­ter Kapi­tal­ge­ber über­ein­stim­men“ macht uns sehr betrof­fen und noch viel schlim­mer, dies betrifft auch viele Men­schen existenziell.

Der Film zeigt auf, wie kom­plex und beherr­schend der Kapi­tal­markt mitt­ler­weile gewor­den ist und wie schwie­rig die wirt­schaft­li­chen Gesamt­zu­sam­men­hänge zu ver­ste­hen sind. Selbst Pro­fis, die tag­täg­lich im Kapi­tal­markt arbei­ten, fin­den für ein­fa­che Fra­gen oft keine oder keine pas­sen­den Ant­wor­ten. Als Laien wer­den wir zum Nach­den­ken ange­regt, der Wunsch nach Ver­än­de­rung wird durch den Film gestärkt.


Eine Ver­an­stal­tung von: Attac Steyr, ÖGB Region Steyr, Treff­punkt mensch & arbeit Steyr, Museum Arbeits­welt, Treff­punkt Domi­ni­ka­ner­haus im City­kino Steyr
Kon­takt & Anmel­dung: steyr@nullattac.at.


Diens­tag, 17. Novem­ber @ 19.00

19:00

– 21:00

(2h)