OÖN Christ­kindl – „Ich bin dann mal im Burnout!?“

VORTRAGSKABARETT MIT ROBERT BRANDSTETTER

Im Rah­men der OÖN-Christ­kind­lak­tion lädt das Museum Arbeits­welt gemein­sam mit blau­er­DUNST adé am Sams­tag, dem 16. Dezem­ber, um 20 Uhr zum Vor­trags­ka­ba­rett „Ich bin dann mal im Bur­nout?!“ ein. Robert Brand­stet­ter, Arbeits­psy­cho­loge und Experte in Sachen psy­chi­scher Erkran­kun­gen, zer­legt darin die Begriffe Bur­nout und Stress auf humor­volle Weise. Der Ein­tritt ist frei, frei­wil­lige Spen­den sind erwünscht.
Mit sei­nem Vor­trags­ka­ba­rett zeigt Brand­stet­ter, wieso Alleinerzieher/innen kein Bur­nout bekom­men, aber 75 Pro­zent der Arbeitnehmer/innen als bur­nout­ge­fähr­det gel­ten? Das Publi­kum erfährt, dass Arbeit per se nicht krank macht, son­dern eigent­lich gesund ist, Stress nicht zu Bur­nout führt, son­dern nor­mal ist. Es geht Robert Brand­stet­ter vor allem um Auf­klä­rung und Sen­si­bi­li­sie­rung – und den Unter­schied von Bur­nout oder Nicht-Bur­nout. „Ich möchte mit die­sem Vor­trag die Men­schen für das Thema psy­chi­sche Erkran­kun­gen sen­si­bi­li­sie­ren, denn diese gibt es tat­säch­lich und sie wer­den mehr. Aber mit die­sen Pau­schal­ver­ur­tei­lun­gen gehört auf­ge­räumt und die Begriffe dür­fen nicht immer falsch und infla­tio­när ver­wen­det wer­den“, erklärt Robert Brand­stet­ter, der sich seit über 15 Jah­ren wis­sen­schaft­lich mit dem Thema beschäftigt.
EINTRITT IST FREI! SPENDEN ERWÜNSCHT!             BEGINN: 20.00 Uhr
Der ganze Abend steht dabei unter einem guten Stern. Der Rein­erlös kommt zur Gänze der Christ­kindl-Aktion der OÖNach­rich­ten zugute, die damit jedes Jahr Men­schen unter die Arme grei­fen, die in eine Not­lage gera­ten sind.

Sams­tag, 16. Dezem­ber @ 20.00

20:00

– 21:30

(1h 30′)