Seed­bombs – Schman­kerln für Bie­nen und Hummeln

Seed­bombs bas­teln mit Carola
Lasst uns die Wild­bie­nen schüt­zen! Ihre Lebens­räume und auch Nist­plätze wer­den weni­ger: Immer weni­ger Blü­ten­pflan­zen, per­fekt auf­ge­räumte Gär­ten, inten­siv betrie­bene Land­wirt­schaft und der Ein­satz von gif­ti­gen Pes­ti­zi­den tun den Hum­meln und Bie­nen über­haupt nicht gut. Sie sind aber sehr wich­tig für unser Öko­sys­tem und benö­ti­gen unsere Unterstützung.
Wir bas­teln Seed­bombs (Samen­bom­ben), die in der Stadt und Natur ver­teilt wer­den kön­nen, um nütz­li­che Pflan­zen für Hum­meln und Bie­nen wach­sen zu lassen.
Als Saat­gut ver­wen­den wir Bio-Samen von regio­na­len Wild­blu­men, die Bie­nen und Hum­meln beson­ders gut schme­cken. Vie­len Dank an die Bio­baum­schule Otten­berg, die das Saat­gut sponsert!
Logo der Biobaumschule Ottenberg
Carola Schrö­cken­fuchs ist selbst­stän­dig als Erleb­nis- und Kräu­ter­päd­ago­gin tätig. Nähere Infos zu ihren Work­shops und ihrer Per­son sind auf www.fuchsia.at zu finden.Logo von Fuchsia
Work­shop ab 6 Jahren
Preis pro Per­son: 5 Euro
Treff­punkt: am Info­point des Museum Arbeits­welt Steyr
Begrenzte Teil­neh­mer/in­nen-Zahl.
Anmel­dung erbe­ten: +43 7252 77351–0, anmeldung@nullmuseum-steyr.at

 

 

Sams­tag, 24. Juni @ 15.00

15:00

– 16:30

(1h 30′)