Spe­zi­al­füh­rung: Sicht­bare Pro­dukte – unsicht­bare Geschich­ten | AK-Kulturmonat

Sicht­bare Pro­dukte – unsicht­bare Geschichten
Was bleibt hin­ter der glat­ten Ober­flä­che eines Smart­pho­nes ver­bor­gen? Warum heißt das Waf­fen­rad „Waf­fen­rad“? Warum wurde für Autos aus Steyr mit Giraf­fen gewor­ben und konn­ten sich die Arbei­ter am Fließ­band ein Auto über­haupt  leis­ten? Im Zen­trum der Spe­zi­al­füh­rung ste­hen vor allem Pro­dukte aus Steyr und die vie­len Geschich­ten und Aspekte die sich oft nicht auf den ers­ten Blick erschlie­ßen (sol­len).
In Zusam­men­ar­beit mit der Arbei­ter­kam­mer bie­tet das Museum Arbeits­welt diese spe­zi­elle The­men­füh­rung durch die Aus­stel­lung ARBEIT IST UNSICHTBAR an. Mit­glie­der der Arbei­ter­kam­mer kön­nen an die­sen Pro­gram­men um 1,00 pro Per­son Teilnehmen.
Datum: 4. Novem­ber 2018
Beginn: 14:30 Uhr
Kos­ten: 1,00 Euro für Mit­glie­der der AK-OÖ

Sonn­tag, 4. Novem­ber @ 14.30

14:30

– 16:00

(1h 30′)