Stol­len der Erin­ne­rung | Öff­nungs­tag für Einzelbesucher/innen

Das Museum Arbeits­welt und das Maut­hau­sen Komi­tee öff­nen den Stol­len der Erin­ne­rung am Sams­tag, 1. Mai für Einzelbesucher/innen. 

Ein­ge­bet­tet in einen ehe­ma­li­gen Luft­schutz­bun­ker, the­ma­ti­siert der „Stol­len der Erin­ne­rung“ die Geschichte Steyrs zur Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus. Schau­platz ist der ab 1943 von KZ-Häft­lin­gen errich­tete Lam­berg­stol­len nahe dem Zusam­men­fluss von Enns und Steyr. Im Mit­tel­punkt der Schau ste­hen die Geschichte des KZ Steyr-Münich­holz und das Schick­sal von tau­sen­den Zwangs­ar­bei­te­rin­nen und Zwangsarbeitern.


Wich­tige Infor­ma­tio­nen vor dem Besuch

  • Da im Stol­len das gesamte Jahr über Tem­pe­ra­tu­ren um die 10 Grad Cel­sius herr­schen, raten wir zu ent­spre­chen­der Kleidung.
  • Der Besuch ist ab 14 Jah­ren geeignet.
  • Nähere Infos zur Aus­stel­lung fin­den Sie hier: Stol­len der Erin­ne­rung – Zwangs­ar­beit und KZ in Steyr
  • Ein­tritts­preis: 7 Euro / 5 Euro ermäßigt

Wich­tige COVID-19-Information:

Der Ein­tritt in den Gedenk­ort ist nur mit Atem­schutz­maske (FFP2) gestat­tet. Es dür­fen in den STOLLEN DER ERINNERUNG nur eine begrenzte Anzahl an Per­so­nen (ein Gast pro 20 m²). Es ist ein Abstand von mind. 2 Meter zu allen Per­so­nen, die nicht in glei­chen Haus­halt leben, ein­zu­hal­ten. Bitte Hust- und Nies­eti­kette beach­ten. Ver­mei­den Sie grup­pen­ähn­li­che Ansammlungen.

Satur­day, 1. May @ 10.00

10:00

– 14:00

(4h)