SUPERSOZIAL!? | Ausstellungseröffnung

Wer ist es wert, unter­stützt zu wer­den? Diese seit 150 Jah­ren dis­ku­tierte Frage steht im Zen­trum der Aus­stel­lung SUPERSOZIAL!? Vom Armuts­zeug­nis bis zur Min­dest­si­che­rung. Erzählt wird vom gesell­schaft­li­chen Umgang mit Lebens­ris­ken wie Krank­heit, Alter und Arbeits­lo­sig­keit. Beson­de­res Augen­merk liegt auf der Geschichte des moder­nen Sozi­al­sys­tems – von der Zeit der Indus­tria­li­sie­rung bis zur Gegenwart.
Grund­lage der Schau ist die ober­ös­ter­rei­chi­sche Lan­des­son­der­aus­stel­lung „Hilfe“, die für die Prä­sen­ta­tion im Museum Arbeits­welt neu insze­niert wurde. Die Gestal­tung holt Ver­gan­ge­nes bewusst in die Gegenwart.
PROGRAMM
Begrü­ßung | Kat­rin Auer (Museum Arbeits­welt), Michael Scho­der­mayr (Sozi­al­stadt­rat)
Fest­rede | Erich Fen­nin­ger (Volks­hilfe Oberösterreich)
Zur Aus­stel­lung | Bri­gitte Kepp­lin­ger (Kura­to­rin, JKU Linz), Ger­hard Abel (PLANET Architects)
Lesung lite­ra­ri­scher Texte | Lili Sie­be­rer, Bern­hard Schmalzl
Mode­ra­tion | Susanne Pollinger
Musik | Valen­tin Konecovsky, Valeri Kostadinov
EINTRITT FREI!
Anmel­dung erbeten:
+43 7252 77351–0, anmeldung@nullmuseum-steyr.at

Diens­tag, 4. April @ 19.00

19:00

– 21:00

(2h)