Tamara Ehs – Krisendemokratie

DEMOS ABENDVORLESUNG

Tamara Ehs – Krisendemokratie

Demokratie ist systemrelevant! Die Akutphase der Coronakrise ermöglichte wie ein Brennglas den Blick auf die Stärken und Schwächen der österreichischen Demokratie. Jene Bereiche, in denen das politische System schon in Normalzeiten holprig lief, gerieten in der Krise zum Stolperstein. Die Politikwissenschafterin Tamara Ehs erörtert in ihrem Essay in sieben Lektionen, was wir beim nächsten Mal besser machen müssen um eine krisenfeste Demokratie zu etablieren. Denn das nächste Mal kommt bestimmt…


Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt:  frei


COVID-19 SICHERHEITSMASSNAHMEN: Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist notwendig. Anmeldung unter 07252/ 77351-0 | anmeldung@nullmuseum-steyr.at oder über das Onlineformular. Beim Betreten des Veranstaltungsorts ist bis zum Sitzplatz eine MNS-Maske zu tragen.


Tamara Ehs ist Lehrbeauftragte an der Uni Wien und selbstständige Beraterin für mehr Demokratie in österreichischen Städten und Gemeinden. Sie war Dozentin u.a. an der Hebräischen Universität Jerusalem, Comenius Universität Bratislava, Freie Universität Berlin, außerdem Gastforscherin an der Harvard Law School sowie an der New York Public Library. Ihre Forschung und Lehre konzentrieren sich auf die sozialen Fragen von Demokratie und Verfassung. Sie ist Trägerin des Wissenschaftspreises des österreichischen Parlaments und des Ludo Hartmann-Preises des Verbands Österreichischer Volkshochschulen.


Mitveranstalter: VHS OÖ unterstützt durch die Stadt Steyr |  Kooperationspartner: Club 41 Austria | Partner: KUPF – Kulturplattform OÖ, Hunger auf Kunst & Kultur
Kultur- und Bildungsveranstaltungen des Museum Arbeitswelt werden unterstützt von: GRS | Gstöttner Ratzinger Stellnberger Wirtschaftsprüfung Steuerberatung GmbH, Atteneder Grafik Design, Raiffeisenbank Steyr

Foto: privat


ANMELDUNG

    Dienstag, 6. Oktober @ 19.00

    19:00

    – 21:00

    (2h)