Wie wei­ter, Citizens?

Town-Hall-Dis­kus­sion über die Demo­kra­tie der Zukunft

Ein kos­ten­lo­ses Ange­bot für Schüler/innen und Lehr­linge im Rah­men der Akti­ons­tage Poli­ti­sche Bil­dung 2018, orga­ni­siert vom Museum Arbeits­welt Steyr und dem Zen­trum polis – Poli­tik ler­nen in der Schule. 
Lasst uns gemein­sam über unsere Zukunft spre­chen und uns in unsere eige­nen Ange­le­gen­hei­ten ein­mi­schen! Ange­lehnt an das Vor­bild der ame­ri­ka­ni­schen Town-Hall-Debat­ten sind junge Men­schen eingeladen …
… über wich­tige Fra­gen des Zusam­men­le­bens mit­ein­an­der in Dis­kus­sion zu treten.
… ihre Mei­nung zu äußern und die Mei­nung ande­rer zu hören.
… Visio­nen für eine Demo­kra­tie der Zukunft zu entwerfen.
… eine neue poli­ti­sche Dis­kus­si­ons­kul­tur fernab der Echo­kam­mern des Inter­nets zu erleben.


The­men und Ablauf 
Inhalt­lich ste­hen fol­gende drei Fra­gen im Zen­trum: In wel­cher Gesell­schaft wol­len wir leben? Wie offen und wie demo­kra­tisch soll diese sein? Und was sind wir bereit, für die Demo­kra­tie der Zukunft zu tun? 
Eine Mode­ra­to­rin und ein Mode­ra­tor lei­ten die Dis­kus­sion, wäh­rend vier gela­dene Expert/innen den Aus­tausch mit kur­zen State­ments anre­gen. Ein Podium im klas­si­schen Sinne gibt es dabei nicht – die Expert/innen sind genauso Teil des Publi­kums wie alle übri­gen Teilnehmer/innen. Die Schüler/innen und Lehr­linge sind wie­derum nicht ein­fach pas­sive Zuhörer/innen, son­dern wer­den durch die unge­zwun­gene Atmo­sphäre zum akti­ven Mit­dis­ku­tie­ren ermutigt. 

 

Impuls­ge­ber und –gebe­rin: 
  • Phil­ipp Dome­nig, Hoch­schü­le­rin­nen- und Hoch­schü­ler­schaft FH / Cam­pus Steyr. Stu­diert Glo­bal Sales und Mar­ke­ting an der FH  Steyr.
  • Syl­via Kuba, Autorin. Stu­dierte Publi­zis­tik. Ihre Schwer­punkte sind „Frauen und Poli­tik“ sowie Digi­ta­li­sie­rung. Mit­glied des Rats für Robo­tik der öster­rei­chi­schen Bundesregierung.
  • René Jo. Lag­ls­tor­fer, Huma­ni­ta­rian Tra­vel Jour­na­list, Autor. Stu­dierte Medi­en­ma­nage­ment, Jour­na­lis­mus, PR sowie Spra­chen. Zu sei­nen Schwer­punk­ten zäh­len sozi­al­kri­ti­sche, his­to­ri­sche und inter­na­tio­nale The­men, ins­be­son­dere Entdeckungsreisen.
  • Jakob Win­ter, Redak­teur im Innen­po­li­tik-Res­sort bei pro­fil. Stu­diert Poli­ti­sche Kom­mu­ni­ka­tion und Journalismus.
Wann: 
Mitt­woch, 9. Mai 2018, 9 bis 11 Uhr 
Wo: 
Museum Arbeits­welt, Wehr­gra­ben­gasse 7, 4400 Steyr
Wer: 
Schüler/innen und Lehr­linge ab 15 Jahren
Kos­ten: 
Ein­tritt frei
Anmel­dung: 
auf­grund der beschränk­ten Platz­ka­pa­zi­tät erfor­der­lich 

Anmel­dung unter: anmeldung@nullmuseum-steyr.at oder 07252/77351–0
 
Von der indus­tri­el­len zur digi­ta­len Revolution -
Spe­zi­al­füh­run­gen durch die neue Aus­stel­lung „Arbeit ist unsichtbar“
Nach der Ver­an­stal­tung ist die neue Aus­stel­lung „Arbeit ist unsicht­bar“ frei zugäng­lich. Lehr­kräfte kön­nen um 14 Uhr an einer kos­ten­lo­sen Päd­ago­g/in­nen-Füh­rung teil­neh­men. Wir ersu­chen um Anmel­dung unter anmeldung@nullmuseum-steyr.at oder 07252/77351–0.
14.00 bis 15.30 Uhr: 
Päd­ago­gIn­nen-Füh­rung (Pri­mar­stufe)
14.00 bis 15.30 Uhr:
Päd­ago­gIn­nen-Füh­rung (Sekun­dar­stufe I+II)
16.00 bis 17.30 Uhr:
COME-IN! – Museum bar­rie­re­frei erkunden
18.00 bis 19.30 Uhr:
Kura­to­rIn­nen-Füh­rung

Ganz­tä­tig: freier Muse­ums­ein­tritt für alle

 

Mitt­woch, 9. Mai @ 9.00

09:00

– 19:30

(10h 30′)