Führungen und Workshops in der OÖ. Landesausstellung 2021

An drei Stan­dorten – Muse­um Arbeitswelt, Inner­berg­er Stadel und Schloss Lam­berg – erzählt die OÖ. Lan­desausstel­lung 2021 Geschicht­en über Arbeiter*innen, Bürg­er­tum und Adel. Drei Ausstel­lun­gen, unter­schiedliche Per­spek­tiv­en auf die Ver­gan­gen­heit und the­men­spez­i­fis­che Rundgänge und Ver­mit­tlung­spro­gramme ver­sprechen ein umfan­gre­ich­es Kul­tur- und Bildungsangebot.

 

Ver­mit­tlungsziele

Konzip­iert wur­den die Kul­turver­mit­tlungsange­bote von Zun­derZ­wo. Die Abteilung Ver­mit­tlung & Wis­senschaft im Muse­um Arbeitswelt unter­stützt bera­tend bei den Pro­grammkonzep­tio­nen, die bei uns im Haus ange­boten wer­den. Die Rundgänge und Work­shops ver­sprechen einen kri­tisch-reflek­tieren­den Blick auf die Ver­gan­gen­heit sowie lebendi­ge und abwech­slungsre­iche Diskus­sio­nen. In den Rundgän­gen wer­den Arbeits- und Lebens­be­din­gun­gen sowie Besitz- und Machtver­hält­nisse der let­zten Jahrhun­derte the­ma­tisiert und gemein­same Per­spek­tiv­en für die Zukun­ft entwickelt.

 

Museum leicht verständlich

Auf Wun­sch kön­nen die Rundgänge und Work­shops im Muse­um in leicht ver­ständlich­er Sprache durchge­führt wer­den. Bei diesen Pro­gram­men wer­den aus­gewählte Bere­iche der Ausstel­lung gemein­sam ent­deckt. Nach Möglichkeit kom­men dabei auch mul­ti­sen­sorische Ele­mente zum Einsatz.

Spielend Lernen im Museum Arbeitswelt Foto: Christof Zachl

Museum Arbeitswelt – Der Ort um über Arbeit, Demokratie und Erinnerungsarbeit in Dialog zu treten

Die Ausstel­lung im Muse­um Arbeitswelt erzählt die Geschichte hart arbei­t­en­der Men­schen, die in den lokalen Fab­riken maßge­blich an der wirtschaftlichen, poli­tis­chen und sozialen Entwick­lung Steyrs mit­gewirkt haben. Ihre Geschicht­en und Leben­sum­stände leit­en über zu aktuellen Fra­gen rund um Work-Life-Bal­ance, Lohn­gerechtigkeit, Mitbes­tim­mung sowie Sinn und Wert von Arbeit.

Daneben ste­ht den Besucher/innen die hau­seigene Poli­tik­w­erk­statt zur Ver­fü­gung, die 2021, völ­lig neu gestal­tet und konzep­tion­iert, poli­tis­che Bil­dung rund um die The­men, Demokratie, Par­tizipa­tion und Zusam­men­leben anbi­etet. Im Gedenko­rt STOLLEN DER ERINNERUNG kön­nen inter­essierte Per­so­n­en alles über das Sys­tem der NS-Zwangsar­beit und das Konzen­tra­tionslager Steyr-Münich­holz erfahren. Die Berichte und das Schick­sal von tausenden Zwangsarbeiter*innen geben Ein­blick in einen All­t­ag, der von Ras­sis­mus und Aus­gren­zung geprägt war.


Angebote für Schulen

Ab 19. Mai 2021 kommt es zu umfassenden Öff­nungss­chrit­ten, die auch den Kul­tur- und Muse­ums­bere­ich betr­e­f­fen. Damit wer­den auch wieder Ver­anstal­tugen und Führun­gen möglich. Die aktuelle COVID-19-Öff­nungsverord­nun­gen gel­ten bis 30. Juni 2021. Sie find­en die Regelun­gen HIER.

 

KULTURVERMITTLUNG OHNE FÜHRUNG

Wir bieten unseren Besucher*innen erst­ma­lig einen neuen Ser­vice an. In den Ausstel­lun­gen tre­f­fen Sie auf unsere fre­undlichen und auskun­fts­freudi­gen Kulturvermittler*innen, die gerne Ihre Fra­gen beant­worten und Ihnen The­men­schw­er­punk­te und Hin­ter­grundgeschicht­en näherbringen.

Online-Angebote

Unsere päd­a­gogis­chen Online-Ange­bote eignen sich als Vor­bere­itung für den Ausstel­lungs­be­such bzw. bieten Ersatz, falls auf­grund der Coro­na-Sicher­heits­bes­tim­mungen ein Besuch im Muse­um Arbeitswelt nicht möglich ist.

 

 

OÖ. Lan­desausstel­lung: 

Poli­tik­w­erk­statt

STOLLEN DER ERINNERUNG