MuseumsForFuture – Wir sind dabei!

Die Kli­makrise ist ein­er der drän­gend­sten Fra­gen unser­er Zeit. Als zukun­ft­sori­en­tiert­er Diskurs- und Ausstel­lungsraum für gesellschaft­spoli­tis­che The­men rund um Arbeit und Demokratie nehmen wir auch bei Klimapoli­tik aktiv Stellung.

Wir sind hier jedoch nicht allein. Das Muse­um Arbeitswelt ist auch Teil der Muse­ums­For­Future-Bewe­gung und ist Klimabünd­nis­part­ner. Gemein­sam mit vie­len anderen Kul­turin­sti­tu­tio­nen in ganz Öster­re­ich und Deutsch­land treten wir für die Erfül­lung der Paris­er Kli­maziele ein, unter­stützen die Fri­daysFor­Future-Bewe­gung und Maß­nah­men, die dabei helfen, glob­ale Klim­agerechtigkeit zu erreichen.

In unseren Aktiv­itäten ori­en­tieren wir uns an den wis­senschaftlichen Com­mon Sense: Kli­maverän­derung find­et statt und diese wer­den unsere gesellschaftlichen Struk­turen vor immense Her­aus­forderun­gen stellen: Wet­terex­treme, neue Flucht- und Migra­tions­be­we­gun­gen, regionale Ernährungssicher­heit, Arten­vielfalt und Arbeitsplatzsicherheit.

Mod­erne Kli­maschutzpoli­tik ist vielfältig und heißt nicht automa­tisch Verzicht. Wir meinen, dass aktive Klimapoli­tik und Umweltschutz auch zu mehr sozialer Gerechtigkeit führen muss. Welche Wege wir dafür beschre­it­en und welche Maß­nah­men wir set­zen, entschei­den wir – jetzt!

Wir möcht­en dafür Diskus­sions- und Ideen­raum sein und laden Ini­tia­tiv­en, Vere­ine und Organ­i­sa­tio­nen ein, um als Ort des Aus­tauschs zu dienen – damit wir gemein­sam die Weichen für die Zukun­ft stellen.

Klimafest 2021 (c) Daniel Reichstaler / extrawelten image|film|production)