Part­ner­schaft­li­ches Lernen

NEUE BILDUNGSPARTNERSCHAFT ZWISCHEN GYMNASIUM WERNDLPARK & MUSEUM ARBEITSWELT

Mit Beginn des Schul­jah­res 2019/2020 star­tet das Museum Arbeits­welt gemein­sam mit dem Gym­na­sium Werndl­park eine neue Schul­ko­ope­ra­tion. Ziel die­ser Part­ner­schaft ist es, den außer­schu­li­schen Lern­ort Museum näher an den Unter­richt im Klas­sen­zim­mer zu brin­gen, gemein­same Pro­jekte im Bereich der demo­kra­ti­schen Basis­bil­dung zu kon­zi­pie­ren und kul­tu­relle Ange­bote spe­zi­ell für Schü­le­rin­nen und Schü­ler vor Ort zu organisieren. 

Für bei­nahe 700 Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie Lehr­per­so­nen bedeu­tet die neue Part­ner­schaft nicht nur freien Ein­tritt in das Museum, Ver­güns­ti­gun­gen bei päd­ago­gi­schen Pro­gram­men und Unter­stüt­zung für Vor­wis­sen­schaft­li­che Arbei­ten. Viel mehr geht es um einen part­ner­schaft­li­chen und koope­ra­ti­ven Aus­tausch von päd­ago­gi­schen Ideen und Kon­zep­ten, die sowohl im Schul­un­ter­richt als auch in den Ange­bo­ten des Muse­ums ihren Nie­der­schlag fin­den wer­den. Denn das Museum sowie das Gym­na­sium Werndl­park ver­ste­hen sich in ihrem Han­deln nicht nur als Lern- son­dern vor allem auch als Lebens­raum den es gemein­sam zu gestal­ten gilt. In Zukunft sol­len dabei auch Pro­jekte ent­ste­hen, die über einen klas­si­schen Muse­ums­be­such hin­aus­ge­hen und sich ver­stärkt an den Inter­es­sen der Schü­le­rin­nen und Schü­ler orientieren.

 

Neues Unter­richts­fach DEMOKRATISCHE GRUNDBILDUNG

Ein­ge­bun­den ist die Part­ner­schaft auch in das am Gym­na­sium Werndl­park mit die­sem Schul­jahr neu ein­ge­führte Unter­richts­fach „Demo­kra­ti­sche Grund­bil­dung“. Im Rah­men die­ses Faches ler­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 9. und 10. Schul­stufe die wesent­li­chen Prin­zi­pien des demo­kra­ti­schen Mit­ein­an­ders genauso ken­nen wie poli­ti­sche Insti­tu­tio­nen von der Gemeinde bis zur Euro­päi­schen Union. Für Mag. Flo­rian Bachof­ner-Mayr, der die Imple­men­tie­rung und Durch­füh­rung die­ses schul­au­to­no­men Unter­richts­fachs koor­di­niert, ist die­ser ganz­heit­li­che Zugang beson­ders wich­tig: „Demo­kra­tie ist nicht nur auf Wah­len und poli­ti­sche Sys­teme beschränkt, son­dern geschieht auch und vor allem im täg­li­chen Mit­ein­an­der. Schon die kleinste Gruppe – etwa eine Schul­klasse – han­delt täg­lich mehr oder weni­ger demo­kra­tisch Ent­schei­dun­gen aus. Unser Ansatz ver­sucht, diese (un)demokratischen Pro­zesse in unse­rem All­tag sicht­bar zu machen, zu reflek­tie­ren und gemein­sam trag­bare Alter­na­ti­ven zu ent­wi­ckeln.“ Dabei steht nicht der Inhalt bzw. das zu ler­nende Thema im Vor­der­grund, son­dern der Pro­zess zwi­schen den Schü­le­rin­nen und Schü­lern: „Dar­aus erge­ben sich auto­ma­tisch The­men und Fra­ge­stel­lun­gen, die in hohem Maße demo­kra­tisch rele­vant sind.“, so Mag. Bachof­ner-Mayr. Im von den Leh­re­rin­nen und Leh­rern des Gym­na­si­ums Werndl­park ver­fass­ten Lehr­plan des Unter­richts­fa­ches „Demo­kra­ti­sche Grund­bil­dung“ sind im Rah­men der Bil­dungs­part­ner­schaft zwei Work­shops des Muse­ums Arbeits­welt vorgesehen.

Als ehe­ma­li­ger Schü­ler des Gym­na­si­ums ist die Part­ner­schaft für Mag. Mar­tin Hag­mayr – Lei­ter der Abtei­lung Ver­mitt­lung und Wis­sen­schaft im Museum – nicht nur eine beruf­li­che Koope­ra­tion, son­dern auch ein Zurück­kom­men in die Jugend. „Meine schu­li­sche Lauf­bahn hier hat mich stark geprägt. Es freut mich daher um so mehr, jetzt die Part­ner­schaft zwi­schen Museum und Gym­na­sium – ins­be­son­dere im Bereich der demo­kra­ti­schen Basis­bil­dung mit der Poli­tik­werk­statt DEMOS bei uns im Haus– mit­zu­ge­stal­ten.“ beschreibt Mar­tin Hag­mayr seine Gedan­ken zur Koope­ra­tion mit dem Gym­na­sium Werndlpark.