Da ist der Wurm drin­nen!“ ist ein Satz, den man als Museum nicht gerne hört und leichte Panik her­vor­ruft – ins­be­son­dere dann nicht, wenn er aus dem Depot kommt. Aber wir haben mit Peter, Ste­fan und Andi nicht nur ein­falls­rei­che Mit­ar­bei­ter, die das Depot betreuen, son­dern auch sehr umsich­tige. Bevor es also heißt „Holz­wurm­be­kämp­fung“, sor­gen wir lie­ber vor: Eine die­ser Maß­nah­men ist die Beschaf­fung von Palet­ten aus Kunststoff.

 

SKF Steyr hilft mit Sachspende

Das große Glück des Museum Arbeits­welt sind Men­schen, Orga­ni­sa­tio­nen und Unter­neh­men, die unsere Arbeit unter­stüt­zen. Nicht nur mit Geld, son­dern mit Zeit, Ideen oder Sach­spen­den. Wie zum Bei­spiel die SKF Steyr bzw. Rein­hard Blasl (Abtei­lung Demand Chain), die uns Kunst­stoff- bzw. IPPC-Palet­ten zur Ver­fü­gung stel­len. Diese lie­fern nun einen wich­ti­gen Bei­trag, um unsere Kul­tur­schätze aus dem All­tags- und Arbeits­le­ben der Men­schen zu schützen.

Mayr Bau unter­stützt mit Baustahlgitter

Wer es noch nicht mit­be­kom­men hat, bei uns lau­fen schon die ers­ten Vor­be­rei­tun­gen für die Lan­des­aus­stel­lung. Die Toi­let­ten wur­den adap­tiert, ein Fahr­rad­platz geschaf­fen und vie­les, vie­les mehr. Für eines die­ser Pro­jekte waren wir auf der Suche nach Bau­stahl­git­ter. Diese schwe­ren und unhand­li­chen Objekte wer­den bei uns zu wun­der­ba­ren, gemüt­li­chen Out­door-Möbel für das nächste Früh­jahr. Unter­stützt wur­den wir dabei von Mayr Bau.

Bleibt uns nur Danke zu sagen an die Ver­ant­wort­li­chen und Mitarbeiter/innen der bei­den Unternehmen.

Logo der Arbeiterkammer Oberösterreich
Schülerin im Stollen der Erinnerung. Vor ihr ist ein großes Bild mit einem Bombenabwurf auf Steyr. Foto: Tobias Zachl