Am Dienstag, dem 7. Mai, lädt das Museum Arbeitswelt zur Diskussion über Europa ein. „Europa, wie weiter?” lautet der Titel der Veranstaltung, zu der prominente politische Vertreter nach Steyr kommen werden. Um 19  Uhr diskutieren Andreas Schieder (SPÖ), Roman Haider (FPÖ), Karin Feldinger (NEOS) und Stefan Kaineder (Die Grünen) über die Zukunft Europas. Moderiert wird der Abend von Christine Haiden.

 
Für viele Experten steht die Europäische Union vor einem möglichen historischen Wendepunkt: Erstmals seit ihrer Gründung möchte durch den sogenannten “Brexit” ein Mitgliedsland die Union wieder verlassen. Gleichzeitig sind in vielen Ländern euroskeptische Parteien – die sich im Wahlkampf mitunter als Gegner der EU positionieren – politisch am Vormarsch. Wer sich bei der Wahl des Europäischen Parlaments am 26. Mai durchsetzt, wird die Zukunft Europas maßgeblich gestalten können. Doch für was stehen die Parteien, welche politische Konzepte stellen sie zur Wahl? Und wir würden sich diese auf das Leben der Menschen in Europa auswirken? Diese und mehr Fragen werden im Rahmen des Podiumsgesprächs mit der Kandidatin und den Kandidaten diskutiert.
 
Kooperation mit Bezirksparteien
Auf Initiative des Museum Arbeitswelt wurde diese politische Diskussionsrunde in Zusammenarbeit mit allen Bezirksparteien vorbereitet. Seitens der ÖVP konnte leider kein Vertreter gefunden werden, der zum Zeitpunkt der Veranstaltung verfügbar ist. Moderiert wird der Abend von Christine Haiden, Chefredakteurin der Zeitschrift „Welt der Frauen“ und Präsidentin des OÖ. Presseclubs.

 

PODIUMSGÄSTE

Andreas Schieder ist seit 2006 Nationalratsabgeordneter. Zwischen 2008 und 2013 war Schieder zuerst Staatssekretär im Bundeskanzleramt, dann im Finanzministerium. Zwischen 2013 und 2017 war er SPÖ-Klubobmann im Nationalrat. Für die Europawahl 2019 ist er der Spitzenkandidat der SPÖ.
Roman Haider ist seit 2008 Nationalratsabgeordneter. Darüber hinaus ist er außenpolitischer Sprecher der FPÖ, stellvertretender Vorsitzender des Außenpolitischen Ausschusses im Nationalrat und stellvertretender Klubobmann. Für die Europawahl 2019 ist er Spitzenkandidat der oberösterreichischen Landesgruppe. Im „FPÖ Team Europa“ ist er auf Listenplatz 4 gereiht.
Karin Feldinger, die Unternehmerin kandidiert auf Platz zwei bei den NEOS.
Stefan Kaineder, seit 2015 Landtagsabgeordneter der Grünen Oberösterreich. Der stellvertretende Bundessprecher kandidiert als erster Oberösterreicher auf Listenplatz 12 der Bundespartei.
———————————————————————–

EINTRITT FREI!